Das Projekt „NeSt“ unterstützt Geflüchtete und Menschen mit Zuwanderungsbiographien auf dem Weg zu gesundheitsbezogenen Studiengängen. Es setzt auf zielgruppenorientierte Information und Beratung sowie auf die Vernetzung bereits vorhandener Qualifizierungs- und  Beratungsangebote in der Region Südniedersachsen. Dadurch werden langfristige berufliche wie persönliche Perspektiven für die Zielgruppe in der Region entwickelt, die an vorhandene Kompetenzen und Erfahrungen anknüpfen. Ebenso wird Fachwissen an die Region gebunden und vor Ort eine hochwertige Gesundheitsversorgung unterstützt.

Das Projekt gliedert sich in drei Phasen:

PROJEKT-
PHASEN

  • In Phase I werden Kooperationen auf- und ausgebaut, Informationen zu aktuell bestehenden Beratungs- und Qualifizierungsangeboten verschiedener Einrichtungen zusammengetragen und diese in zielgruppengerechtem Informationsmaterial zusammengestellt.
  • In Phase II werden auf dieser Grundlage regional verortete Angebote zur Information, Beratung und Potenzialanalyse im Gesundheitsbereich gemacht. Gleichzeitig werden geeignete Studieninteressierte fallbezogen und umfassend in ihrer Vorbereitung auf ein Studium begleitet. Nach  erfolgreicher Vorbereitung der ersten Kohorte wird diese geschult, um die folgenden Teilnehmenden als Mentorinnen und Mentoren zu unterstützen.
  • Phase III beinhaltet die Sicherung und Verstetigung der Maßnahmen zur nachhaltigen Implementierung sowie die Evaluierung und Dokumentation der Ergebnisse.

Die Durchführung des Projektes in der Region Südniedersachsen geschieht
in Zusammenarbeit und unter Mitwirkung folgender Einrichtungen:

  • LEB Regionalbüro Südniedersachsen in Göttingen
  • Gesundheitscampus Göttingen
  • Projekt HAWK open
eu_nest
LEB_nest
hawk_nest
logo_komplett

KONTAKT

HAWK – Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen

Prof. Dr. Annette Probst,
Carsten Rumbke
M carsten.rumbke@hawk-hhg.de
T +49(0)5121–881 516

LEB Regionalbüro Südniedersachsen


Cornelia Lüer-Hempfing,
Ina Dibowski
M goettingen@leb.de
T +49(0)551–820 79-0