Ein Mantelcurriculum verbindet die Studiengänge am Gesundheitscampus mit der Humanmedizin an der UMG und ermöglicht so eine gemeinsame interprofessionelle Sozialisation der Studierenden. Die praktische Ausbildung findet zu großen Teilen in der Universitätsmedizin statt.

Studiengang
Therapiewis-
senschaften,
Logopädie
& Physio­-
therapie,
dual (B.Sc.)

therapiewissenschaften

Wie das Studium aufgebaut ist:

  • Das duale Studium
  • umfasst 8 Semester
  • ist mit 210 Credit Points konzipiert
  • schließt mit dem staatl. Examen und dem
    Bachelor of Science (B.Sc.) ab

Nach den ersten sechs Semestern wird mit dem staatlichen Examen die Berufszulassung in der Logopädie oder Physiotherapie erworben. Am Ende des 8. Semesters wird mit der Bachelorarbeit der international anerkannten Studienabschluss B.Sc. vergeben.

Das Qualifizierungsprofil:

Das übergeordnete Ziel ist es, Angehörige der Gesundheitsfachberufe Physiotherapie und Logopädie auf wissenschaftlichem, international vergleichbarem Niveau für das therapeutische Handeln in der beruflichen Praxis zu qualifizieren. Absolvent/inn/en des dualen Studiengangs Therapiewissenschaften sind unter anderem in der Lage:

  • wissenschaftsbasiert methodisch sicher zu arbeiten
  • die eigene Arbeitsweise theoriegeleitet zu reflektieren und weiterzuentwickeln
  • bei Forschungsaufgaben mitzuwirken
  • eine fachdisziplinäre Perspektive zu ergreifen und sich in interprofessionellen Kontexten sicher zu bewegen und professionell einzubringen
  • therapeutische Kompetenzen in Diagnostik und Therapie von Patienten/Klienten reflektiert anzuwenden.

Aufnahme:

Es stehen ab Wintersemester 2016/2017 36 Studienplätze zur Verfügung. Davon werden 24 der Physiotherapie und 12 der Logopädie zugeordnet. Alle Studierenden haben von Beginn an den Dop­pel­status Studierende und Auszubildende. Es wird kein Schulgeld erhoben. Es fallen nur Semesterge­bühren an.

Voraussetzungen:

  • Allgem. Hochschulreife, FH-Reife
  • Ausbildungsverhältnis mit der UMG – Physio­therapie- oder Logopädie-Schule